Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf PHY

Notes on the module handbook of the department Physics

Die hier dargestellten Studiengang-, Modul- und Kursdaten des Fachbereichs Physik [PHY] befinden sich noch in Entwicklung und sind nicht offiziell.

Die offiziellen Modulhandbücher finden Sie unter https://www.physik.uni-kl.de/studium/modulhandbuecher/ .

Module PHY-BP4-M-3

Biophysik 4, Membran- und Neurobiophysik (M, 4.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
PHY-BP4-M-3 Biophysik 4, Membran- und Neurobiophysik 4.0 CP (120 h)

Basedata

CP, Effort 4.0 CP = 120 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [3] Bachelor (Core)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [PHY-BIOP] Biophysics
Reference course of study [PHY-82.681-SG] B.Sc. Biophysics
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
2V PHY-PFBIOP-094-K-3
Membran- und Neurobiophysik
P 28 h 92 h - - PL1 4.0 WiSe
  • About [PHY-PFBIOP-094-K-3]: Title: "Membran- und Neurobiophysik"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 92 h

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (60-90 Min.)
  • Examination Frequency: Examination only within the course
  • Examination number: 55043 ("Biophysik 4, Membran- und Neurobiophysik")

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

  • Struktur und Dynamik von Membranen
  • Elektrische Eigenschaften von Membranen (Goldman-Gleichung)
  • Messung von Membranpotentialen- und Strömen (Patch-Clamp, Voltage-Clamp-Methoden)
  • Theoretische Modellierung von Aktionspotentialen (Hudgkin-Huxley-Gleichung)
  • Reizfortleitung (allg. Kabelgleichung)
  • Zellen und Mikrochips
  • Synapsen
  • Neurobiophysik sensorischer Systeme
  • Grundlagen der Psychophysik
  • Bildgebende Verfahren in der Neurobiophysik
  • Tastsinn
  • Geruchs und Geschmackssinn
  • Photorezeption
  • Neuronale Netze als einfachstes Modell für Hirntätigkeit

Competencies / intended learning achievements

Die Studierenden erwerben Kenntnisse und Verständnis grundlegender biophysikalischer Begriffe, Konzepte und Phänomene der Membran- und Neurobiophysik [Fach- und Methodenkompetenz]. Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden ein Verständnis des Zusammenhangs von molekularen Mechanismen der Membranbiophysik bis hin zur Sinneswahrnehmung zu vermitteln. Dies erfolgt exemplarisch anhand neurobiophysikalischer Betrachtungen auch im Rahmen von theoretisch- mathematischer Modellierung der Eigenschaften von erregbaren Membranen (Membranpotential, Nervenleitung). Damit erwerben die Studierenden grundlegende Kompetenzen zur Bearbeitung von Problemstellungen im genannten Themenbereich.

Literature

  • Hille: Ion Channels of Excitable Membranes; Sinauer Associates, Inc
  • Sackmann, Merkel: Lehrbuch der Biophysik; Wiley-VCH
  • Nicholls, Martin, Wallace, Fuchs: From Neuron to Brain; Sinauer Associates, Inc

Materials

Current information and materials accompanying the course will be announced in the lecture or on the website of the course.

Registration

Registration is not required.

Requirements for attendance (informal)

Modules:

Requirements for attendance (formal)

None

References to Module / Module Number [PHY-BP4-M-3]

Course of Study Section Choice/Obligation
[PHY-82.681-SG] B.Sc. Biophysics Grundlagen der Physik [P] Compulsory