Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf MV

Notes on the module handbook of the department Mechanical and Process Engineering

Die hier dargestellten veröffentlichten Studiengang-, Modul- und Kursdaten des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik ersetzen die Modulbeschreibungen im KIS und wuden mit Ausnahme folgender Studiengänge am 28.10.2020 verabschiedet.

Ausnahmen:

Module MV-IVW-174-M-4

Design in Composites (M, 3.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
MV-IVW-174-M-4 Design in Composites 3.0 CP (90 h)

Basedata

CP, Effort 3.0 CP = 90 h
Position of the semester 1 Sem. in SuSe
Level [4] Bachelor (Specialization)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [MV-IVW] Composite Materials
Reference course of study [MV-88.B78-SG] M.Sc. Production Engineering in Mechanical Engineering
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
2V MV-IVW-86966-K-4
Design in Composites
P 28 h 62 h - - PL1 3.0 SuSe
  • About [MV-IVW-86966-K-4]: Title: "Design in Composites"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 62 h

Examination achievement PL1

  • Form of examination: oral examination (20-30 Min.)
  • Examination Frequency: each semester
  • Examination number: 10967 ("Design in Composites")

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

Im Rahmen der Vorlesung werden die Grundlagen der Bauweisen mit (endlos-)faserverstärkten Verbundwerkstoffen vermittelt. Diese werden von den Werkstoffeigenschaften, den Verarbeitungsprozessen und den Modellvorstellungen dieser Verbundwerkstoffe hergeleitet. Ein Schwerpunkt der Vorlesung ist die Vermittlung des Zusammenhangs der Bauweisen von den Randbedingungen der geplanten Bauteile. Aus verschiedenen Anwendungsfeldern werden Beispiele für verschiedene Bauweisen vorgestellt und diskutiert. Es wird zudem ein kurzer Einblick in die speziellen Anforderungen an Bauweisen bei Crashbelastungen gegeben.
  • Einführung (FKV-Werkstoffe und -Verarbeitung, Laminatanalyse)
  • Differentielle Bauweise
  • Monolithische Bauweise
  • Sandwichbauweise
  • Hybridbauweise
  • Verbindungen und Krafteinleitungen
  • Crash und Energieabsorption

Competencies / intended learning achievements

Die Studierenden sind in der Lage
  • Verschiedene Bauweise mit endlosfaserverstärkten Verbundwerkstoffen zu benennen
  • Unterschiede und Vorteile/Nachteile der verschiedenen Bauweisen zu erklären
  • Zusammenhänge der Anwendungsrandbedingungen und der Auswahl von passenden Bauweisen zu erkennen
  • Die für spezielle Bauweisen erforderliche Verbindungstechnik faserverbundgerecht auszuwählen

Literature

H. Schürmann: Konstruieren mit Faser- Kunststoff-Verbunden. Springer, 2005.

K. Moser: Faser-Kunststoff-Verbund, Entwurfs- u. Berechnungsgrundlagen, Springer, 1992.

E. Haibach: Betriebsfestigkeit Verfahren und Daten zur Bauteilberechnung, VDI-Verlag, 1989.

Materials

Druck- und Digitalmedien

Requirements for attendance (informal)

Grundkenntnisse in Mechanik und Werkstoffkunde

Requirements for attendance (formal)

None

References to Module / Module Number [MV-IVW-174-M-4]

Module-Pool Name
[MV-ALL-MPOOL-6] Wahlpflichtmodule allgemein
[MV-FT-MPOOL-6] Wahlpflichtmodule Fahrzeugtechnik
[MV-MatWerk-MPOOL-6] Wahlpflichtmodule Materialwissenschaften und Werkstofftechnik
[MV-PE-MPOOL-6] Wahlpflichtmodule Produktentwicklung im Maschinenbau