Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf INF

Module INF-93-52B-M-2

Introduction to Psychology: Social Processes (M, 3.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
INF-93-52B-M-2 Introduction to Psychology: Social Processes 3.0 CP (90 h)

Basedata

CP, Effort 3.0 CP = 90 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [2] Bachelor (Fundamentals)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [INF-UF] Interdisciplinary Subjects
Reference course of study [INF-82.79-SG] B.Sc. Computer Science
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
2V INF-93-52B-K-2
Introduction to Psychology: Social Processes
P 28 h 62 h - - PL1 3.0 WiSe
  • About [INF-93-52B-K-2]: Title: "Introduction to Psychology: Social Processes"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 62 h

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (60-90 Min.)
  • Examination Frequency: each winter semester
  • Examination number: 39044 ("Introduction to psychology:social processes")

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

In dieser Vorlesung betrachten wir zunächst Aspekte der Entwicklungs-, Persönlichkeits-, Kognitions- und Motivationspsychologie, die für soziale Kognition und soziales Handeln grundlegend sind. Dann beschäftigen wir uns mit sozialpsychologischen Kernthemen wie Einstellungen, Stereotypen und Vorurteilen sowie der Attribution des Verhaltens auf Person oder Situation. Schließlich betrachten wir verschiedene Facetten des Handelns in sozialen Kontexten. Hierzu zählen eher positive Erscheinungen wie Gruppenprozesse und Hilfeleistung, aber auch verstörende Phänomene wie Aggression, Konformität und Gehorsam. Wir gehen häufig von Beispielen aus Geschichte, Politik und Literatur aus und stützen uns vor allem auf experimentelle Befunde.

Competencies / intended learning achievements

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,
  • wesentliche Merkmale der Psychologie als einer empirischen Wissenschaft zu beschreiben,
  • naturwissenschaftliche (z.B. Laborexperimente, biowissenschaftliche Methoden) und sozialwissenschaftliche Methoden (z.B. Fragebögen, psychometrische Tests, Feldstudien) zu erklären und and Beispielen zu erläutern.

Literature

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Requirements for attendance of the module (informal)

None

Requirements for attendance of the module (formal)

None

References to Module / Module Number [INF-93-52B-M-2]