Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf EIT

Module EIT-BM5-M-4

Angewandte Elektrotechnik (M, 14.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
EIT-BM5-M-4 Angewandte Elektrotechnik 14.0 CP (420 h)

Basedata

CP, Effort 14.0 CP = 420 h
Position of the semester 1 Sem. in SuSe
Level [4] Bachelor (Specialization)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Reference course of study [EIT-47.48-SG#2020] B.Ed. LaBBS Electrical Engineering [2020]
Livecycle-State [NORM] Active

Module Part #A "Grundlagen der Automatisierung" (Obligatory, 6.0 LP)

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
3V+1U EIT-AUT-457-K-4
Fundamentals of Automation
P 56 h 124 h - - PL1 6.0 SuSe
  • About [EIT-AUT-457-K-4]: Title: "Fundamentals of Automation"; Presence-Time: 56 h; Self-Study: 124 h

Module Part #B "Elektrische Messtechnik I" (Obligatory, 4.0 LP)

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
3V EIT-ISE-105-K-2
Electrical Measurement Technique I
P 42 h 78 h - - PL2 4.0 SuSe
  • About [EIT-ISE-105-K-2]: Title: "Electrical Measurement Technique I"; Presence-Time: 42 h; Self-Study: 78 h

Module Part #C "Elektromagnetische Verträglichkeit" (Obligatory, 4.0 LP)

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
3V EIT-HST-252-K-4
Electromagnetic Compatibility
P 42 h 78 h - - PL3 4.0 WiSe
  • About [EIT-HST-252-K-4]: Title: "Electromagnetic Compatibility"; Presence-Time: 42 h; Self-Study: 78 h

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (120 Min.)
  • Examination Frequency: each semester

Examination achievement PL2

  • Form of examination: written exam (Klausur) (90 Min.)
  • Examination Frequency: each semester

Examination achievement PL3

  • Form of examination: written exam (Klausur) (90 Min.)
  • Examination Frequency: each semester

Evaluation of grades

All partial module examinations have to be passed. The module grade is the weighted average of the partial examination grades according to the following weights:

Gewichtung entsprechend der Leistungspunkte der Modulteile

Contents

  • Rückkopplungsprinzip als Grundprinzip der Automatisierungstechnik
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Rückkopplung kontinuierlicher und ereignisdiskreter Systeme
  • Kontinuierliche dynamische Systeme im Zeitbereich und im Bildbereich
  • Übertragungsverhalten im Bildbereich
  • Lösung der Differentialgleichungen im Zeitbereich und im Bildbereich
  • Stabilitätskriterien für lineare Systeme im Zeit- und Bildbereich
  • Lineare Regler (PID-Standardreglerstrukturen, Kaskadenregelung, Kompensationsregler, Internal Model Control)
  • Beschreibung ereignisdiskreter dynamischer Systeme mittels Automaten und Petri-Netzen
  • Analyse ereignisdiskreter Systeme
  • Bedeutung, Einordnung und Geschichte der elektrischen Messtechnik
  • Maß- und SI-Einheiten, Grundbegriffe der Messtechnik
  • Messabweichung und Messunsicherheit, zufällige und systematische Abweichung,

Fehlerfortpflanzung, GUM

  • Elektromechanische Messgeräte, Kenngrößen, Prinzip Digitalmultimeter
  • Messung von Strom und Spannung
  • Messung elektrischer Leistung
  • Aufbau und Anwendung des Oszilloskops, Prinzip Digitaloszilloskop
  • Verfahren zur Messung von Widerständen, Abgleich- und Ausschlagmessbrücken
  • Verfahren zur Impedanzmessung, Wechselstrombrücken
  • Übersicht grundlegender diskreter und integrierter Aufnehmer
  • Prinzip und Anwendung von Messverstärkern, Prinzip integrierter Sensorsysteme
  • Sicherheitsaspekte beim Messen
  • Übersicht Digitale Messtechnik (Ausblick MT II)
  • Logarithmische Störsignalpegel, Stördämpfung
  • Aufbau und Optimierung von Filtern
  • Schirmungsmaßnahmen
  • Störfestigkeit / Störaussendung
  • ESD
  • Handhabung normkonformer Messsysteme für niederfrequente elektrische und magnetische Felder und hochfrequente elektromagnetische Felder
  • Normen, Strukturen, Rechtsvorschriften und Grenzwerte im Bereich EMVU
  • Software zur Feldsimulation

Competencies / intended learning achievements

Nach Abschluss des Moduls können Sie...
  • ... rückgekoppelte kontinuierliche, ereignisdiskrete und hybride Systeme sowie Regelungs- und Steuerungsentwurfsprozesse erklären.
  • ... einfache Regelungen und Steuerungen entwerfen und Regelungs- und Steuerungsalgorithmen auf dem Rechner realisieren.
  • ... Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen der elektrischen Messtechnik nennen und erläutern.
  • ... die mathematischen Grundlagen zur Behandlung von Messunsicherheiten anwenden.
  • ... die üblichen Messgeräte und ihre wesentlichen Eigenschaften für den Laborbetrieb nennen.
  • ... grundlegende Messprinzipien für die Messung elektrischer Größen, deren Einsatzbereiche und die mit dem Prinzip verbundenen Einschränkungen erklären.
  • ... die Prinzipien und typischen Ausführungen zur Umsetzung nichtelektrischer in elektrische Größen nennen und erklären.
  • ... das Prinzip idealer und realer Messverstärker erklären und entsprechende Schaltungen analysieren und anwenden.
  • ... die Möglichkeiten der Erweiterung durch die Prinzipien und Möglichkeiten der Digitalen Messtechnik nennen.
  • ... grundlegende physikalische Wirkungen elektromagnetischer Felder und biologische Effekte elektromagnetischer Felder nennen und erklären.
  • ... die wichtigsten Studien aus dem Bereich der EMVU nennen und wiedergeben.
  • ... normkonforme Messtechnik, Messverfahren und Simulationsverfahren anwenden
  • ... grundlegende Normen, Rechtsvorschriften und Grenzwerte nennen.
  • ... das Beeinflussungsniveau durch elektrische Anlagen beurteilen und Abhilfemaßnahmen anwenden.

Requirements for attendance (informal)

None

Requirements for attendance (formal)

None

References to Module / Module Number [EIT-BM5-M-4]

Course of Study Section Choice/Obligation
[EIT-47.48-SG#2020] B.Ed. LaBBS Electrical Engineering [2020] Pflichtmodule [P] Compulsory