Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf CHE

Notes on the module handbook of the department Chemistry

Hinweis zum Feld "Anmeldung": In "Corona-Zeiten" ist - teils abweichend von den Angaben im Feld "Anmeldung"- meist eine Anmeldung im KIS erforderlich. Die aktuellen Regelungen finden Sie unter https://www.chemie.uni-kl.de/studium/lehre-ws/

Module CHE-MaTox-PM-8-M-7

Pflichtmodul 8: Vertiefung Toxikologie (M, 5.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
CHE-MaTox-PM-8-M-7 Pflichtmodul 8: Vertiefung Toxikologie 5.0 CP (150 h)

Basedata

CP, Effort 5.0 CP = 150 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [7] Master (Advanced)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [CHE-LC_Tox] Food Chemistry and Toxicology
Reference course of study [CHE-88.846-SG] M.Sc. Toxicology
Livecycle-State [NORM] Active

Notice

Der Umfang der Lehrveranstaltungen A, B, C und F beträgt 0,5 SWS.

Module Part #A

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL Sem.
1S CHE-800-PM-8_V1-K-5
Toxikologische Aspekte in der klinischen Chemie
P 7 h 8 h
TEILN
- no WiSe
  • About [CHE-800-PM-8_V1-K-5]: Title: "Toxikologische Aspekte in der klinischen Chemie"; Presence-Time: 7 h; Self-Study: 8 h
  • About [CHE-800-PM-8_V1-K-5]: The study achievement "[TEILN] continuous and active participation in the courses" must be obtained.
  • About [CHE-800-PM-8_V1-K-5]:
    Aktive Teilnahme an den beiden Seminaren umfasst

    Teilnahme an Seminaren, Labortätigkeit, Auswertung von Ergebnissen und Interpretation der Ergebnisse.

Module Part #B

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL Sem.
1V CHE-800-PM-8_V2-K-5
Reproduktionstoxikologie
P 7 h 8 h - - PL1 WiSe

Module Part #C

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL Sem.
1V CHE-700-260-K-5
Mechanistische Toxikologie in der pharmazeutischen Forschung
P 7 h 8 h - - PL1 WiSe
  • About [CHE-700-260-K-5]: Title: "Mechanistische Toxikologie in der pharmazeutischen Forschung"; Presence-Time: 7 h; Self-Study: 8 h

Module Part #D

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL Sem.
1V CHE-700-200-K-5
Pharmawirkstoffe und Arzneimittel - Entwicklung, Herstellung und Prüfung
P 14 h 31 h - - PL1 WiSe
  • About [CHE-700-200-K-5]: Title: "Pharmawirkstoffe und Arzneimittel - Entwicklung, Herstellung und Prüfung"; Presence-Time: 14 h; Self-Study: 31 h

Module Part #E

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL Sem.
1V CHE-800-PM-8_V5-K-5
Das Herz – Physiologie und Toxikologie
P 14 h 31 h - - PL1 WiSe
  • About [CHE-800-PM-8_V5-K-5]: Title: "Das Herz – Physiologie und Toxikologie"; Presence-Time: 14 h; Self-Study: 31 h

Module Part #F

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL Sem.
1S CHE-800-PM-8_S1-K-7
Klinische Toxikologie
P 7 h 8 h
TEILN
- no WiSe
  • About [CHE-800-PM-8_S1-K-7]: Title: "Klinische Toxikologie"; Presence-Time: 7 h; Self-Study: 8 h
  • About [CHE-800-PM-8_S1-K-7]: The study achievement "[TEILN] continuous and active participation in the courses" must be obtained.
  • About [CHE-800-PM-8_S1-K-7]:
    Aktive Teilnahme an den beiden Seminaren umfasst

    Teilnahme an Seminaren, Labortätigkeit, Auswertung von Ergebnissen und Interpretation der Ergebnisse.

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (165-195 Min.)
  • Examination Frequency: each winter semester

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

  • Präanalytik und Zusammensetzung klinisch-chemischer Matrizes (Blut, Urin u.a.)
  • Enzymaktivitäten und Metabolitkonzentrationen zur Diagnostik von Organschäden
  • ausgewählte vergiftungsrelevante Kenngrößen, Analytik und Interferenzen
  • Referenzbereichskonzept, Beurteilung der Leistungsfähigkeit diagnostischer Testverfahren
Reproduktionstoxikologie
  • Einführung
  • Prinzipien
  • Reproduktionszyklus
  • Tiermodelle
  • Studientypen/Arbeitsgebiete

1. Fertilität und Embryonalentwicklung

2. Embryo-Fötale Entwicklung

3. Peri-postnatale Entwicklung

  • Regulatorische Tests und exploratorische Untersuchungsmethoden
  • in vivo und in vitro Toxizitätsmodelle
  • Studientypen
  • Mechanismen zielorganspezifischer Toxizitäten
  • Neue Technologien in der Toxikologie
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Grundlagen der Arzneimittelzulassung
  • Erforderliche Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit
  • Gute Laborpraxis
  • Strategie und Planung der Arzneimittelentwicklung
  • Bewertung von Zufallsbefunden
  • Hochdurchsatz- und andere Screening-Verfahren
  • Rechtliche Aspekte
  • Patentschutz
  • Zulassungsbehörden
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Einleitung: Sicherheitspharmakologie allgemein, Herz-Kreislauf-System als Kernbestandteil sicherheitspharmakologischer Arbeit
  • Evolution und Entwicklung des Herz-Kreislaufsystems
  • Struktur und Regulation des Herzkreislaufsystems
  • Grundlagen der Elektrophysiologie
  • In vitro/ ex vivo Modelle zur Abschätzung kardialer Nebenwirkungen
  • In vivo Modelle zur Abschätzung kardialer Nebenwirkungen
  • Epidemiologie
  • Prinzipien der Diagnostik von Vergiftungen
  • Toxidrome (Häufige Vergiftungsbilder)
  • Giftanalytik
  • Pathologische Laborwerte bei Vergiftungen
  • Giftinformation
  • Prinzipien der Therapie von Vergiftungen
  • Antidota – Mechanismen und Einsatz
  • Prinzipien der sekundären Giftelimination

Competencies / intended learning achievements

Absolvent*innen des Moduls „Vertiefung Toxikologie“ haben detaillierte Kenntnisse auf dem Gebiet wichtiger toxikologischer Disziplinen erworben. Sie sind in der Lage, die Wirkung von bestimmten Substanzklassen auf Mensch und Umwelt abzuschätzen. Nach Abschluss dieses Moduls können die Studierenden nach den gültigen Guidelines (ICH, OECD) Prüfpläne und Teststrategien für toxikologische, insbesondere auch reproduktionstoxikologische Fragestellungen erstellen und sind in der Lage, Ergebnisse solcher Untersuchungen zu beurteilen. Neben dieser Vertiefung auf dem Gebiet der Toxikologie, haben die Absolvent*innen des Moduls die Verfahren der Arzneimittelentwicklung sowohl aus rechtlicher als auch aus toxikologischer Sicht kennen gelernt und ein Gefühl für Kosten und Umfang sowie damit verbundene Probleme entwickelt. Die Studierenden können wichtige Vergiftungsbilder (Ursache, Symptomatik, klinisches Bild) identifizieren und kennen die wichtigsten Verfahren der Diagnostik und Therapiemöglichkeiten. Die aktive Teilnahme an den beiden Seminaren ist für den Erwerb der Kompetenzen notwendig.

Literature

Literaturhinweise werden in Vorlesungen bzw. Seminaren bekannt gegeben.

Registration

Vorlesungen: Keine Anmeldung notwendig.

Seminare: Schriftliche Anmeldung beim/bei der Studiengangskoordinator/in

Requirements for attendance of the module (informal)

Inhalte der Module [CHE-MaTox-PM-1-M-5] "Pflichtmodul 1: Grundlagen der Toxikologie und Pharmakologie", [CHE-MaTox-PM-5-M-6] "Pflichtmodul 5: Spezielle Toxikologie und Pharmakologie" und [CHE-MaTox-PM-6-M-6] "Pflichtmodul 6: Risikobewertung und Regulatorische Toxikologie"

Requirements for attendance of the module (formal)

None

References to Module / Module Number [CHE-MaTox-PM-8-M-7]

Course of Study Section Choice/Obligation
[CHE-88.846-SG] M.Sc. Toxicology [Compulsory Modules] Pflichtmodule [P] Compulsory