Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf CHE

Notes on the module handbook of the department Chemistry

Hinweis zum Feld "Anmeldung": In "Corona-Zeiten" ist - teils abweichend von den Angaben im Feld "Anmeldung"- meist eine Anmeldung im KIS erforderlich. Die aktuellen Regelungen finden Sie unter https://www.chemie.uni-kl.de/studium/digital/

Module CHE-MM-LC03-M-7

Mastermodul: Fortgeschrittenenpraktikum in Lebensmittelchemie und Toxikologie (M, 12.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
CHE-MM-LC03-M-7 Mastermodul: Fortgeschrittenenpraktikum in Lebensmittelchemie und Toxikologie 12.0 CP (360 h)

Basedata

CP, Effort 12.0 CP = 360 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [7] Master (Advanced)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [CHE-LC_Tox] Food Chemistry and Toxicology
Reference course of study [CHE-88.96-SG] M.Sc. Food Chemistry
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
9L CHE-700-670-K-5
Fortgeschrittenenpraktikum in Lebensmittelchemie und Toxikologie
P 126 h 234 h
TN_PROT
- PL1 12.0 WiSe
  • About [CHE-700-670-K-5]: Title: "Fortgeschrittenenpraktikum in Lebensmittelchemie und Toxikologie"; Presence-Time: 126 h; Self-Study: 234 h
  • About [CHE-700-670-K-5]: The study achievement "[TN_PROT] active participation and test records" must be obtained.

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (90-120 Min.)

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

Instrumentelle Analytik
  • HPLC
    • 1. Analyse von Lebensmittelinhaltsstoffen/Kontaminanten/Rückständen mittels HPLC-UV/VIS
    • 2. Vermittlung von Analysenverfahren mit Standardaddition bzw. internem Standard
  • GC-Analytik, Headspace-Methode
    • 1. Aromastoffanalytik nach Extraktion aus Lebensmitteln
  • Demo LC-MS
    • 1. Vorführung von MS-Geräten
    • 2. Messungen unter Anleitung von Mitarbeiter/innen

Biochemischen Arbeitsmethoden

  • PCR und RT-PCR
    • > Tierartbestimmung aus Fleischproben mittels PCR
  • Zellkulturarbeiten
    • > Umgang mit Zellkultur inklusive Passagieren von Zellen und einfache Testverfahren
  • Western-Blotting
    • > Proteinisolierung aus Zellen und Bestimmung von ausgewählter Enzyme
  • Comet Assay
  • Aufbau und Form einer wissenschaftlichen Abhandlung sowie deren Präsentation

Competencies / intended learning achievements

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,
  • mittels HPLC-UV/VIS, HPLC-MS und GC-MS verschiedene Fragestellungen zu lösen
  • grundlegende biochemische Arbeitstechniken anzuwenden
  • selbstständig gewonnene Analysenergebnisse auszuwerten und kritisch zu beurteilen
  • wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen
  • wissenschaftliche Präsentationen vorzubereiten

Literature

  • Matissek, Fischer, Steiner: Lebensmittelanalytik. Springer Verlag, 6. Auflage, 2018 (e-book)
  • Bundesanstalt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren nach § 64 LFGB, Beuth Verlag, aktuellste Fassung
  • Schweizerisches Lebensmittelbuch, Eidgenössische Drucksachen und Materialzentrale, aktuellste Fassung
  • D. Nelson, M. Cox: Lehninger Biochemie (Springer Verlag, 2008, ISBN 978-3540686378)
  • J. M. Berg, L. Stryer, J. L. Tymoczko: Biochemie (Spektrum Akademischer Verlag, 2007, ISBN 978-3827418005) neueste Auflage (e-book)
  • Lottspeich: Bioanalytik, Spektrum-Verlag, neueste Auflage (Bioanalytics als e-book)
  • Rehm: Der Experimentator: Proteinbiochemie / Proteomics, Spektrum-Verlag, neueste Auflage (e-book)
  • Mülhardt: Der Experimentator: Molekularbiologie / Genomics, Spektrum-Verlag, neueste Auflage (e-book)

Registration

Schriftliche Anmeldung beim/bei der Praktikumsleiter/in; maximale Gruppenanzahl 5 (-> max. 30 Teilnehmer)

Requirements for attendance of the module (informal)

None

Requirements for attendance of the module (formal)

  • Die verpflichtenden Teilnahmevoraussetzungen sind im Anhang der Prüfungsordnung geregelt.
  • Nachgewiesene Teilnahme an der allgemeinen Sicherheitsunterweisung des Fachbereichs Chemie, falls die letzte mehr als ein Jahr zurückliegt.
  • Teilnahme an der praktikumsspezifischen Sicherheitsunterweisung

Folgende verpflichtende Teilnahmevoraussetzung ist im Anhang der Prüfungsordnung geregelt: Sicherheitsunterweisung

References to Module / Module Number [CHE-MM-LC03-M-7]

Course of Study Section Choice/Obligation
[CHE-88.96-SG] M.Sc. Food Chemistry [Compulsory Modules] Pflichtmodule [P] Compulsory