Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf CHE

Notes on the module handbook of the department Chemistry

1. Hinweis zum Feld "Anmeldung": In "Corona-Zeiten" ist - teils abweichend von den Angaben im Feld "Anmeldung"- oft eine Anmeldung im KIS erforderlich. Die aktuellen Regelungen finden Sie unter https://www.chemie.uni-kl.de/studium/digital/

2. Die Angaben zum Masterstudiengang Toxikologie und zu den lehramtsbezogenen Zertifikatsstudiengängen im Fach Chemie befinden sich noch im Aufbau.

Module CHE-MM-LC02-M-7

Mastermodul: Lebensmittel und Technologie (M, 3.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
CHE-MM-LC02-M-7 Mastermodul: Lebensmittel und Technologie 3.0 CP (90 h)

Basedata

CP, Effort 3.0 CP = 90 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [7] Master (Advanced)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [CHE-LC_Tox] Food Chemistry and Toxicology
Reference course of study [CHE-88.96-SG] M.Sc. Food Chemistry
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
2V CHE-700-170-K-5
Spezielle Lebensmitteltechnologie
P 28 h 62 h - - PL1 3.0 WiSe
  • About [CHE-700-170-K-5]: Title: "Spezielle Lebensmitteltechnologie"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 62 h

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (60-90 Min.)

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

  • Verfahrenstechnische Grundoperationen zur Be- und Verarbeitung von Lebensmitteln und zugrundeliegenden landwirtschaftlichen Erzeugnissen, z.B. mechanische Grundoperationen (Reinigen, Sortieren, Zerkleinern, Sieben, Mischen, Filtrieren, Pressen, Emulgieren, Zentrifugieren, Extrahieren), thermische Grundoperationen (Erhitzen, Kühlen und Gefrieren, Konzentrieren, Trocknen, Destillieren), biotechnologische Verfahren (Gärung, Säuerung, etc.).
  • Spezielle Verfahren und prozessanalytische Parameter/Methoden bei der Herstellung von
    • Käse
    • Kaffee
    • Schokolade
    • Obst- und Gemüsekonserven
    • Ready-to-eat-Produkten
    • Speiseeis
  • Haltbarmachung von Lebensmitteln
  • Fruchtsaftproduktion, Herstellung von Mineralwasser und Limonaden, Weißwein-/Rotweinbereitung, Bierherstellung, Spirituosenproduktion

Competencies / intended learning achievements

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,
  • Zusammenhänge zwischen der Lebensmittelproduktion, sensorischer Beeinträchtigung und der allgemeinen Qualitätsbeurteilung von Rohwaren, Zwischenstufen und fertigen Produkten herzustellen
  • die chemische Zusammensetzung, Gewinnung und Prozessanalytik von Lebensmitteln zu beschreiben
  • die chemischen Veränderungen bei der Be- und Verarbeitung, Lagerung und Transport sowie Methoden der Prozessanalytik zu beschreiben
  • die verfahrenstechnischen Grundoperationen in Bezug auf die Herstellung, Be- und Verarbeitung von Lebensmitteln zu nennen

Literature

  • Schuchmann, H.P., Schuchmann, H. (2012), Lebensmittelverfahrenstechnik: Rohstoffe, Prozesse, Produkte, WILEY-VCH), ISBN: 978-3-527-66054-4.
  • Tscheuschner (Hrsg.) (2016), Grundzüge der Lebensmitteltechnik, Behr’s Verlag, ISBN: 978-3-95468-412-0
  • Kessler (1998), Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik: Molkereitechnologie, Kessler, ISBN: 978-3980237840
  • Hamatschek (2015), Technologie des Weines, Ulmer Verlag, ISBN: 978-3800179596
  • Kolb (Hrsg.) (2002), Spirituosentechnologie, Behr’s Verlag, ISBN: 978-3860229972

Registration

Keine Anmeldung zur Vorlesung erforderlich.

Requirements for attendance (informal)

None

Requirements for attendance (formal)

None

References to Module / Module Number [CHE-MM-LC02-M-7]

Course of Study Section Choice/Obligation
[CHE-88.96-SG] M.Sc. Food Chemistry Pflichtmodule [P] Compulsory