Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf CHE

Notes on the module handbook of the department Chemistry

1. Hinweis zum Feld "Anmeldung": In "Corona-Zeiten" ist - teils abweichend von den Angaben im Feld "Anmeldung"- oft eine Anmeldung im KIS erforderlich. Die aktuellen Regelungen finden Sie unter https://www.chemie.uni-kl.de/studium/digital/

2. Die Angaben zum Masterstudiengang Toxikologie und zu den lehramtsbezogenen Zertifikatsstudiengängen im Fach Chemie befinden sich noch im Aufbau.

Module CHE-BaCh-07-M-1

Grundmodul: Anorganische Chemie II (M, 5.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
CHE-BaCh-07-M-1 Grundmodul: Anorganische Chemie II 5.0 CP (150 h)

Basedata

CP, Effort 5.0 CP = 150 h
Position of the semester 1 Sem. in SuSe
Level [1] Bachelor (General)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [CHE-AC] Anorganic Chemistry
Reference course of study [CHE-82.32-SG] B.Sc. Chemistry
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
3V+1U CHE-100-060-K-1
Grundlagen der Koordinationschemie
P 56 h 94 h - - PL1 5.0 SuSe
  • About [CHE-100-060-K-1]: Title: "Grundlagen der Koordinationschemie"; Presence-Time: 56 h; Self-Study: 94 h
  • About [CHE-100-060-K-1]:
    Die KIS-Nummer der Übung lautet CHE-100-062-U-1.

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (120-150 Min.)

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

Vorlesung mit Übungen:
  • Allgemeine Eigenschaften der Nebengruppenelemente: Definitionen (Nebengruppenelemente/Übergangselemente bzw. -metalle/d-Blockelemente, d-Orbitale, d-Elektronenkonfigurationen in Metallen und Verbindungen, periodische Eigenschaften (Schmelzpunkte/Sublimationsenergie/Bindungsstärke der metallischen Bindung/Elektronegativität/Oxidationszahlen/Metallradien)
  • Wechselwirkung zwischen Metallion und Liganddonoratom: Komplexe - Zentralion - Ligand - koordinative Bindung, π -Donor, π-Akzeptor- und π-Donor-Bindung, Aktivierung von Substraten - Elektroneutralitätsprinzip
  • Symmetrie: Symmetrieelemente, Symmetrieoperationen ,Klassifizierung von Molekülen in Symmetriepunktgruppen, Charaktertafeln ,Basisfunktionen zu irreduziblen Darstellungen
  • Klassifizierung von Koordinationsverbindungen: Koordinationszahl, Koordinationspolyeder/-polygone, Stereochemie , Isomeriearten ,Nomenklatur
  • Elektronenstruktur des Metallions: VB-Methode, Kristallfeld-/Ligandenfeldtheorie, MO-Theorie, Angular-Overlap-Methode, Auswirkungen des Ligandenfeldes auf die thermodynamischen Eigenschaften, den Ionenradius und die Präferenz der Ausbildung von Koordinationsumgebungen, Eigenschaften der Metallionen in der Elektronenanregungsspektroskopie, Magnetismus, Spin Crossover-Eigenschaften, Metall-Metall-Einfach- und Mehrfachbindungen (σ-,π - und δ -Bindungen)
  • Einfluss des Liganden: HSAB-Konzept - Stabilitätskonstanten, Mehrzähnigkeit, Chelateffekt, Makrozykleneffekt , Anwendung der Konzepte in der bioanorganischen Chemie,
  • Mechanistische Aspekte der Substitutionsreaktionen an Metallionen in oktaedrischen, quadratisch-planaren und tetraedrischen Koordinationsumgebungen
  • Überblick über die Koordinationschemie der d-Block-Elemente, typische Vertreter der Übergangsmetallkomplexe , Herstellungsmethoden einzelner ausgewählter Metalle und Koordinationsverbindungen (im Selbstudium)

Competencies / intended learning achievements

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,
  • die wichtigsten Grundlagen und Konzepte der Koordinationschemie der Übergangsmetalle zu kennen.
  • theoretische Konzepte der Koordinationschemie zur Lösung chemischer Probleme und zur Erklärung stoffchemischer Eigenschaften anwenden zu können
  • die Herstellungsmethoden und charakteristischen Eigenschaften einiger wichtiger d-Blockelemente zu kennen.
  • einen Überblick über die stoffchemischen Eigenschaften von Übergangsmetallkomplexe zu besitzen.

Literature

Vorlesung: Skript als oder als Kopiervorlage zur Verfügung.

Literaturliste:

  • E. Riedel, C. Janiak: Anorganische Chemie (de Gruyter, 2007, ISBN 978-3110189032)
  • L. H. Gade: Koordinationschemie (Wiley-VCH, 1998, ISBN 978-3527295036)
  • J. E. Huheey, E. Keiter, R. L. Keiter: Anorganische Chemie (de Gruyter, 2003, ISBN 978-3110135572)
  • C. E. Housecroft, A. G. Sharpe: Anorganische Chemie (Pearson Studium, 2006, ISBN 978-3827371928)

Materials

Vorlesung: Vollständige Inhalte der Vorlesung (Folien, Skript), Übungsaufgaben zu den Themenschwerpunkten.

Registration

Keine Anmeldung erforderlich

Requirements for attendance (informal)

Die vorherige Teilnahme an folgendem Grundmodul wird empfohlen:

[CHE-BaCh-04-M-1] Grundmodul: Allgemeine und Anorganische Experimentalchemie

Requirements for attendance (formal)

None

References to Module / Module Number [CHE-BaCh-07-M-1]

Course of Study Section Choice/Obligation
[CHE-82.32-SG] B.Sc. Chemistry Basic Modules [P] Compulsory
[CHE-82.B41-SG#2020] B.Sc. Chemistry with Focus Economics [2020] Module der Chemie (Grundmodule) [P] Compulsory
[WIW-82.177-SG] B.Sc. Business Administration and Engineering specialising in Chemistry Field of study Chemical Engineering [P] Compulsory
[WIW-82.?-SG#2021] B.Sc. Business Administration and Engineering specialising in Chemistry 2021 [2021] Chemistry [WP] Compulsory Elective