Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf BIO

Module BIO-GM8-M-2

Grundmodul 8: Ökologie/Biodiversität/Evolution (M, 8.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
BIO-GM8-M-2 Grundmodul 8: Ökologie/Biodiversität/Evolution 8.0 CP (240 h)

Basedata

CP, Effort 8.0 CP = 240 h
Position of the semester 1 Sem. in SuSe
Level [2] Bachelor (Fundamentals)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [BIO-ECO] Ecology
Reference course of study [BIO-82.26-SG] B.Sc. Biology
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
1V BIO-ECO-02-K-2
Ecology
P 14 h 31 h - - PL1 1.5 SuSe
1V BIO-POS-0-K-2
Biodiversity
P 14 h 31 h - - PL1 1.5 SuSe
1V BIO-ECO-03-K-2
Evolution
P 14 h 31 h - - PL1 1.5 SuSe
1L BIO-ECO-02B-K-2
Practical Biodiversity/Animal ecology
P 14 h 31 h
L-Schein
- no 1.5 SuSe
2L BIO-POS-02A-K-2
Practical Biodiversity/Plant Ecology
P 28 h 32 h
L-Schein
- no 2.0 SuSe
  • About [BIO-ECO-02-K-2]: Title: "Ecology"; Presence-Time: 14 h; Self-Study: 31 h
  • About [BIO-POS-0-K-2]: Title: "Biodiversity"; Presence-Time: 14 h; Self-Study: 31 h
  • About [BIO-ECO-03-K-2]: Title: "Evolution"; Presence-Time: 14 h; Self-Study: 31 h
  • About [BIO-ECO-02B-K-2]: Title: "Practical Biodiversity/Animal ecology"; Presence-Time: 14 h; Self-Study: 31 h
  • About [BIO-ECO-02B-K-2]: The study achievement "[L-Schein] proof of successful participation in the practical course / lab" must be obtained.
  • About [BIO-POS-02A-K-2]: Title: "Practical Biodiversity/Plant Ecology"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 32 h
  • About [BIO-POS-02A-K-2]: The study achievement "[L-Schein] proof of successful participation in the practical course / lab" must be obtained.

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (90-120 Min.)
  • Examination Frequency: each summer semester

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

Ökologie: Aufbau und Funktion von Ökosystemen, terrestrische, marine, limnische Systeme; Autoökologie, Anpassungen an abiotische und biotische Umweltfaktoren; Populationsökologie und Interaktionen; Biozönosen und ihre Regulation; Funktionen von Biozönosen, Stoff- und Energieflüsse in Ökosystemen; Globale Entwicklungen in der Biosphäre; Konzepte theoretischer Ökologie: Modellierung und Statistik.
Biodiversität: Entstehung der biologischen Diversität, 3-Stufenmodell und Maße für Biodiversität, Gefährdungsursachen, Biodiversität als natürliche Grundlage des Lebens; Ökologie der Lebensgemeinschaften, sozioökonomische Belange der Biodiversität; akute und chronische anthropogene Störungen; Grundlagen der Determination von Arten verschiedener systematischer Gruppen (Pflanzen, Tiere); Umgang mit dichotomen Bestimmungsschlüsseln; Artgruppenspezifische Bestimmungsmerkmale; Kenntnisse ausgewählter Arten und Artengruppen von Pflanzen und Tieren, ihrer Lebensweise und ökologischen Bedeutung, sowie Vorkommen und Verbreitung; Grundlagen der Taxonomie und Systematik, Sammel- und Präparationstechniken für Pflanzen und Tiere; Ethische und naturschutzrelevante Aspekte praktischer ökologischer Arbeiten.
Evolution: Indizien der Evolution, historische Aspekte der Evolutionsforschung; Mechanismen der Evolution, Evolutionsfaktoren, Mikroevolution / Evolution von Populationen und Arten, Makroevolution / Entstehung höherer taxonomischer Gruppen und neuer Eigenschaften, evolutive Trends, Adaptive Radiationen; Methoden der Phylogenie, Datierung von Fossilien, Molekulare Uhren, Molekulare Stammbäume; Frühe Stadien der Evolution und die Geschichte des Lebens.
  • Grundlegende Methoden der Ökologie zur Datenerhebung und Datenanalyse. Wissenschaftliche Bearbeitung einfacher ökologischer Fragestellungen. Bestimmungsübungen an Pflanzen und Tieren mit Bestimmungsschlüsseln. Blütenökologie. Sekundäre Pflanzenstoffe. Kenntnis einheimischer Tier- und Pflanzenarten, ihrer Lebensweise und Habitatansprüche; Indikatorfunktion pflanzlicher Organismen. Ökologie der lebensgemeinschaften, Vegetationsformen, Biome. Ökosysteme und ihre Dienstleistungen
  • Grundlegende Methoden der Ökologie zur Datenerhebung und Datenanalyse. Wissenschaftliche Bearbeitung einfacher ökologischer Fragestellungen. Bestimmungsübungen an Pflanzen und Tieren mit Bestimmungsschlüsseln. Blütenökologie. Sekundäre Pflanzenstoffe. Kenntnis einheimischer Tier- und Pflanzenarten, ihrer Lebensweise und Habitatansprüche; Indikatorfunktion pflanzlicher Organismen. Ökologie der lebensgemeinschaften, Vegetationsformen, Biome. Ökosysteme und ihre Dienstleistungen

Competencies / intended learning achievements

Folgende Kompetenzen sollen gefördert werden:
  • Fachkompetenz: Grundverständnis ökologischer und evolutiver Prozesse sowie der (Entstehung von) Artenvielfalt; Herleitung von Zusammenhängen zwischen Körperbauplan und Funktion; Familiarisierung mit ökologischen Theorien, u.a. Nischenkonzept, Koevolutionstheorie, phänotypische Plastizität
  • Methodenkompetenz: Theorie zu den grundlegenden Methoden der Ökologie zur Datenerhebung und Datenanalyse; Kompetenzen zur Bestimmung von Flora und Fauna;
  • personale Kompetenz: eigenverantwortliches Vor- und Nacharbeiten von Lehrveranstaltungen; kritische Reflexion praktischer ökologischer Arbeiten unter ethischen und naturschutzrelevanten Aspekten
  • Sozialkompetenz: Team-, Kooperations- und Koordinationsfähigkeit; Diskussionsfähigkeit im wissenschaftlichen Kontext

Angestrebte Lernergebnisse:

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,

  • ein Grundverständnis ökologischer und evolutiver Prozesse sowie der (Entstehung von) Artenvielfalt abzurufen und dadurch weiterführende Veranstaltungen zum Thema dieses Moduls in Aufbaumodulen oder in Masterprogrammen zu besuchen.
  • fachspezifische Literatur, einschließlich Forschungsarbeiten, welche sich mit den Inhalten des Moduls befassen, zu lesen und zu verstehen.

Literature

  • Ökologie (Nentwig/Bacher oder Smith und Smith oder Townsend/Begon/Harper),
  • Marine Biology (Nybakken)
  • Brohmer – Fauna von Deutschland,
  • Geobotanik (Frey und Lösch),
Evolution (Zimmer und Emlen)

Materials

Die Inhalte der Veranstaltungen stehen z.T. online auf den Homepages der lehrenden Abteilungen zur Verfügung

Registration

Anmeldung zu [BIO-ECO-02B-K-2] "Practical Biodiversity/Animal ecology" und [BIO-POS-02A-K-2] "Practical Biodiversity/Plant Ecology" über KIS-Office erforderlich.

Requirements for attendance of the module (informal)

keine

Requirements for attendance of the module (formal)

Zulassung zum Bachelorstudiengang Molekulare Biologie/Biologie

References to Module / Module Number [BIO-GM8-M-2]

Course of Study Section Choice/Obligation
[BIO-82.26-SG] B.Sc. Biology [Fundamentals] Grundlagen der Biologie [P] Compulsory
[BIO-82.?-SG] B.Sc. B.Sc. Molecular Biology [Fundamentals] Grundlagen der Biologie [P] Compulsory