Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf BIO

Notes on the module handbook of the department Bio­logy

The below displayed informations on the courses of study, modules and courses of the department of Biology are still under construction. Till this process will be finished please use our module handbooks on

https://www.bio.uni-kl.de/studium-lehre/studiengaenge/

Module BIO-GM7-M-2

Grundmodul 7: Zoologie (M, 5.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
BIO-GM7-M-2 Grundmodul 7: Zoologie 5.0 CP (150 h)

Basedata

CP, Effort 5.0 CP = 150 h
Position of the semester 1 Sem. in SuSe
Level [2] Bachelor (Fundamentals)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [BIO-ZOO] Zoology
Reference course of study [BIO-82.26-SG] B.Sc. Biology
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
2V BIO-ZOO-02-K-2
Zoology
P 28 h 62 h
TEILN
- PL1 3.0 SuSe
2L BIO-EBT-02-K-2
Zoological Practical for Beginners
P 28 h 32 h
L-Schein
- no 2.0 SuSe
  • About [BIO-ZOO-02-K-2]: Title: "Zoology"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 62 h
  • About [BIO-ZOO-02-K-2]: The study achievement [TEILN] continuous and active participation in the courses must be obtained.
  • About [BIO-EBT-02-K-2]: Title: "Zoological Practical for Beginners"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 32 h
  • About [BIO-EBT-02-K-2]: The study achievement [L-Schein] proof of successful participation in the practical course / lab must be obtained.

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (90-120 Min.)
  • Examination Frequency: each summer semester

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

  • Zoologie als Wissenschaft; Überblick über das Tierreich: das System der Tiere, Stämme und Klassen, Biodiversität, Klassifizierung, Artbegriff; Evolution; Übergang von Ein- zur Vielzelligkeit; Porifera (Schwämme); Cnidaria (Nesseltiere); Dreikeimblättrige: Frühentwicklung und Organentstehung, Protostomia vs Deuterostomia; Parasitismus: Strategien parasitischer Lebensformen; Wechselwirkungen zwischen Parasit und Wirt, Saugwürmer (Mono- und Digenea), Bandwürmer (Cestodes); Nematoden: Lebenszyklen, Wirts- und Generationswechsel, Krankheiten des Menschen durch Wurmparasiten; Mollusken: Entwicklung und Lebensformen; Verhaltensstrategien; Metamerie: über den Erfolg der Segmentierung, Bauplan und Anpassung an Lebensweisen; Höhepunkte in der Evolution der Tiere: der gegliederte Bauplan; Die Kombination adaptiver Merkmale bei Spinnen, Krebstieren und Insekten; Der Erfolg der Insekten: vom Flug bis zum Sozialstaat; Gifteinsatz als Überlebensstrategie; Übergang zu den Wirbeltieren; Echinodermata, Acrania, Allgemeine Merkmale der Chordata; Wirbeltiere: Allgemeine Aspekte der Wirbeltierorganisation; Die Hauptgruppen der Wirbeltiere: Kennzeichen, Evolutionslinien, Lebensweisen; Anatomie der Säugetiere; der Mensch aus zoologischer Sicht
  • Einführung in die Mikroskopie und Histologie der Tiere; Erlernen von Präparationstechniken; Baupläne ausgewählter Vertreter des Tierreichs

Competencies / intended learning achievements

Folgende Kompetenzen sollen gefördert werden:
  • Fachkompetenz: Grundlegende Kenntnisse der Taxonomie, des Tierreichs und Einordung der verschiedenen Arten und Baupläne aufgrund evolutionärer Konzepte; Kenntnis der grundlegenden fachspezifischen Ausdrücke und Fachtermini; Kenntnis der grundlegenden fachspezifischen Methoden und Verfahren, Arbeitsmittel und Materialien und deren sachgemäße Verwendung;
  • Methodenkompetenz: Wissenschaftliche Vorgehensweisen; Fähigkeit, Wissen zu transferieren; wissenschaftliches Umgehen mit Tieren
  • personale Kompetenz: Eigenständiges und kritisches Lernen und Denken, Eigenverantwortung und verantwortungsbewusster Umgang mit Versuchstieren
  • Sozialkompetenz: Teamfähigkeit

Angestrebte Lernergebnisse:

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,

  • die Prinzipien und Grundlagen der Zoologie zu beschreiben, anzuwenden und weiterzugeben.
  • die Vielfalt der Baupläne unterschiedlicher Tiergruppen und des Menschen unter Berücksichtigung der Evolutionslehre herzuleiten.
  • Tiere nach wissenschaftlichen Grundlagen zu präparieren, beobachten und zeichnerisch Unterschiede der Baupläne zu dokumentieren.
  • den Zusammenhang zwischen der Zoologie und den anderen naturwissenschaftlichen Fachrichtungen herzustellen.

Literature

  • Hickman – Zoologie (Integrated Principles of Zoology),
  • Wehner/Gehring – Zoologie,
  • Kükenthal – Zoologisches Praktikum

Materials

OLAT (Online Learning and Training System)-gestützte Unterlagen

Registration

Anmeldung zu [BIO-EBT-02-K-2] Zoological Practical for Beginners über KIS-Office erforderlich.

Requirements for attendance (informal)

keine

Requirements for attendance (formal)

Zulassung zum Bachelorstudiengang Biologie

References to Module / Module Number [BIO-GM7-M-2]

Course of Study Section Choice/Obligation
[BIO-82.26-SG] B.Sc. Biology Grundlagen der Biologie [P] Compulsory
[MAT-82.105-SG] B.Sc. Mathematics Subsidiary Subject (Minor) [WP] Compulsory Elective