Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf BIO

Module BIO-GM7-M-2

Grundmodul 7: Zoologie (M, 5.0 LP)

Module Identification

Module Number Module Name CP (Effort)
BIO-GM7-M-2 Grundmodul 7: Zoologie 5.0 CP (150 h)

Basedata

CP, Effort 5.0 CP = 150 h
Position of the semester 1 Sem. in SuSe
Level [2] Bachelor (Fundamentals)
Language [DE] German
Module Manager
Lecturers
Area of study [BIO-ZOO] Zoology
Reference course of study [BIO-82.26-SG] B.Sc. Biology
Livecycle-State [NORM] Active

Courses

Type/SWS Course Number Title Choice in
Module-Part
Presence-Time /
Self-Study
SL SL is
required for exa.
PL CP Sem.
2V BIO-ZOO-02-K-2
Zoology
P 28 h 62 h
TEILN
- PL1 3.0 SuSe
2L BIO-EBT-02-K-2
Zoological Practical for Beginners
P 28 h 32 h
L-Schein
- no 2.0 SuSe
  • About [BIO-ZOO-02-K-2]: Title: "Zoology"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 62 h
  • About [BIO-ZOO-02-K-2]: The study achievement "[TEILN] continuous and active participation in the courses" must be obtained.
  • About [BIO-EBT-02-K-2]: Title: "Zoological Practical for Beginners"; Presence-Time: 28 h; Self-Study: 32 h
  • About [BIO-EBT-02-K-2]: The study achievement "[L-Schein] proof of successful participation in the practical course / lab" must be obtained.

Examination achievement PL1

  • Form of examination: written exam (Klausur) (90-120 Min.)
  • Examination Frequency: each summer semester

Evaluation of grades

The grade of the module examination is also the module grade.


Contents

  • Zoologie als Wissenschaft; Überblick über das Tierreich: das System der Tiere, Stämme und Klassen, Biodiversität, Klassifizierung, Artbegriff; Evolution; Übergang von Ein- zur Vielzelligkeit; Porifera (Schwämme); Cnidaria (Nesseltiere); Dreikeimblättrige: Frühentwicklung und Organentstehung, Protostomia vs Deuterostomia; Parasitismus: Strategien parasitischer Lebensformen; Wechselwirkungen zwischen Parasit und Wirt, Saugwürmer (Mono- und Digenea), Bandwürmer (Cestodes); Nematoden: Lebenszyklen, Wirts- und Generationswechsel, Krankheiten des Menschen durch Wurmparasiten; Mollusken: Entwicklung und Lebensformen; Verhaltensstrategien; Metamerie: über den Erfolg der Segmentierung, Bauplan und Anpassung an Lebensweisen; Höhepunkte in der Evolution der Tiere: der gegliederte Bauplan; Die Kombination adaptiver Merkmale bei Spinnen, Krebstieren und Insekten; Der Erfolg der Insekten: vom Flug bis zum Sozialstaat; Gifteinsatz als Überlebensstrategie; Übergang zu den Wirbeltieren; Echinodermata, Acrania, Allgemeine Merkmale der Chordata; Wirbeltiere: Allgemeine Aspekte der Wirbeltierorganisation; Die Hauptgruppen der Wirbeltiere: Kennzeichen, Evolutionslinien, Lebensweisen; Anatomie der Säugetiere; der Mensch aus zoologischer Sicht
  • Einführung in die Mikroskopie und Histologie der Tiere; Erlernen von Präparationstechniken; Baupläne ausgewählter Vertreter des Tierreichs

Competencies / intended learning achievements

Folgende Kompetenzen sollen gefördert werden:
  • Fachkompetenz: Grundlegende Kenntnisse der Taxonomie, des Tierreichs und Einordung der verschiedenen Arten und Baupläne aufgrund evolutionärer Konzepte; Kenntnis der grundlegenden fachspezifischen Ausdrücke und Fachtermini; Kenntnis der grundlegenden fachspezifischen Methoden und Verfahren, Arbeitsmittel und Materialien und deren sachgemäße Verwendung;
  • Methodenkompetenz: Wissenschaftliche Vorgehensweisen; Fähigkeit, Wissen zu transferieren; wissenschaftliches Umgehen mit Tieren
  • personale Kompetenz: Eigenständiges und kritisches Lernen und Denken, Eigenverantwortung und verantwortungsbewusster Umgang mit Versuchstieren
  • Sozialkompetenz: Teamfähigkeit

Angestrebte Lernergebnisse:

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,

  • die Prinzipien und Grundlagen der Zoologie zu beschreiben, anzuwenden und weiterzugeben.
  • die Vielfalt der Baupläne unterschiedlicher Tiergruppen und des Menschen unter Berücksichtigung der Evolutionslehre herzuleiten.
  • Tiere nach wissenschaftlichen Grundlagen zu präparieren, beobachten und zeichnerisch Unterschiede der Baupläne zu dokumentieren.
  • den Zusammenhang zwischen der Zoologie und den anderen naturwissenschaftlichen Fachrichtungen herzustellen.

Literature

  • Hickman – Zoologie (Integrated Principles of Zoology),
  • Wehner/Gehring – Zoologie,
  • Kükenthal – Zoologisches Praktikum

Materials

OLAT (Online Learning and Training System)-gestützte Unterlagen

Registration

Anmeldung zu [BIO-EBT-02-K-2] "Zoological Practical for Beginners" über KIS-Office erforderlich.

Requirements for attendance of the module (informal)

keine

Requirements for attendance of the module (formal)

Zulassung zum Bachelorstudiengang Molekulare Biologie/Biologie

References to Module / Module Number [BIO-GM7-M-2]

Course of Study Section Choice/Obligation
[BIO-82.26-SG] B.Sc. Biology [Fundamentals] Grundlagen der Biologie [P] Compulsory
[MAT-82.105-SG] B.Sc. Mathematics [Subsidiary Topic] Subsidiary Subject (Minor) [WP] Compulsory Elective
[BIO-82.?-SG] B.Sc. B.Sc. Molecular Biology [Fundamentals] Grundlagen der Biologie [P] Compulsory