Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf SO

Notes on the module handbook of the department Social Sciences

Die hier dargestellten Studiengang-, Modul- und Kursdaten des Fachbereichs Sozialwissenschaften [SO] befinden sich noch in Entwicklung und sind nicht offiziell.

Die offiziellen Modulhandbücher finden Sie unter https://www.sowi.uni-kl.de/studium/ .

Course SO-47.1000-K-1

Gesundheit, Gesundheitsförderung, Prävention (2V, 4.0 LP)

Course Type

SWS Type Course Form CP (Effort) Presence-Time / Self-Study
2 V Lecture 4.0 CP 28 h 92 h
(2V) 4.0 CP 28 h 92 h

Basedata

SWS 2V
CP, Effort 4.0 CP = 120 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [1] Bachelor (General)
Language [DE] German
Lecturers
Area of study [SO-SPORT] Science of Sport
Livecycle-State [NORM] Active

Contents

Theoretische Kenntnisse zu Gesundheit, Gesundheitsförderung und Prävention sowie zu Pathogenese und Salutogenese

Competencies / intended learning achievements

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

− die Genese von Gesundheit und von Krankheit anhand gängiger Wirkmodelle zu verste-hen.

− verschiedene Verständnisse von Gesundheit zu reflektieren und salutogenetische Zu-gänge zur Beantwortung der Frage: ‚Was hält den Menschen gesund?‘ zu nutzen.

− die Wichtigkeit von Aktivitäten des täglichen Lebens und die Bedeutung der Teilhabe des Menschen an der Gesellschaft im Kontext gesundheitsbezogener Fragestellungen zu erörtern.

− Verhältnis- und Verhaltensprävention als zwei sich einander ergänzende Aspekte der Gesundheitsvorsorge zu beschreiben.

− sich theoriegeleitet und selbstreflexiv mit dem eigenen Gesundheitsverhalten ausei-nanderzusetzen und erste Handlungsstrategien abzuleiten.

− Zusammenhänge von Arbeitswirklichkeit und Salutogenese im schulischen und betrieb-lichen Arbeitsfeld zu erkennen und daraus Handlungsmodelle zu entwickeln.

− Ansätze und Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention im Zusammenhang mit der Gesunderhaltung und Vermeidung von Gesundheitsrisiken zu diskutieren.

− auf der Basis der entwickelten Handlungsmodelle gesundheitsfördernde Maßnahmen abzuleiten und diese in einfacher Form praktisch umzusetzen.

Literature

Hurrelmann, K., Klotz, T. & Haisch, J. (2014). Lehrbuch Prävention und Gesund-heitsförderung (4. Aufl.). Bern: Huber, Hogrefe.

Uhle, T. & Treier, M. (2015). Betriebliches Gesundheitsmanagement: Gesund-heitsförderung in der Arbeitswelt - Mitarbeiter einbinden, Prozesse gestalten, Erfolge messen (3. Aufl.). Berlin, Heidelberg: Springer.

Materials

Handreichungen in den Veranstaltungen

Registration

Anmeldung über Onlineverfahren

Requirements for attendance (informal)

None

Requirements for attendance (formal)

None

References to Course [SO-47.1000-K-1]

Module Name Context
[SO-371-M-1] Modul LG-1: Public Health I: Gesundheit und Gesundheitsförderung P: Obligatory 2V, 4.0 LP