Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf MV

Notes on the module handbook of the department Mechanical and Process Engineering

Die hier dargestellten veröffentlichten Studiengang-, Modul- und Kursdaten des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik ersetzen die Modulbeschreibungen im KIS und wuden mit Ausnahme folgender Studiengänge am 28.10.2020 verabschiedet.

Ausnahmen:

Course MV-SAM-86114-K-7

Stationary Gas Turbines – Design Methodologies and Development Trends (2V, 3.0 LP)

Course Type

SWS Type Course Form CP (Effort) Presence-Time / Self-Study
2 V Lecture 3.0 CP 28 h 62 h
(2V) 3.0 CP 28 h 62 h

Basedata

SWS 2V
CP, Effort 3.0 CP = 90 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [7] Master (Advanced)
Language [DE/EN] German or English as required
Lecturers
Area of study [MV-SAM] Fluid Mechanics and Turbomachinery
Additional informations
Livecycle-State [NORM] Active

Contents

Obwohl das Funktionsprinzip der Gasturbinen bereits im 18. Jahrhundert angedacht wurde, konnten sie erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts aufgrund der raschen Entwicklung von theoretischen Auslegungsverfahren in allen Disziplinen, Material- und Kühlverfahren zu ihrer jetzigen Reife gelangen. Neben den Gasturbinen für die Antriebstechnik haben sie nunmehr aufgrund der erreichten Leistungsdichte als stationäre Gasturbinen ihren festen Platz in der Energieerzeugung und für den Antrieb von Arbeitsmaschinen eingenommen, und die Vorlesung gibt einen Überblick über die Entwicklung, Bauarten, Auslegungsmethoden sowie einen Ausblick auf Entwicklungstrends und ihr Anwendungspotential in den von den Klimaschutzzielen beeinflussten Anforderungen auf die Primärstromerzeugung.

Gliederung der Vorlesung:

  • Historie, Bauarten und Anwendungsbereiche
  • Thermodynamische und physikalische Grundlagen:
  • Technologien zur Komponentenauslegung:
    • Verdichter, luftgekühlte Turbinen
    • Brennkammer: Auslegung, Emissionsreduzierung, Stabilität
    • Sekundärluftsystem und Koppelung der Komponenten
  • Systemintegration
    • Gesamtsimulation (stationär und transient)
    • Anlagentechnik
  • Gasturbinen in kombinierten Anlagen (GuD, KWK)
  • Ausblick:
    • Entwicklungstrends, Marktpotentiale,
    • Gasturbine und Klimaschutz

Competencies / intended learning achievements

Die Studierenden sind in der Lage

1. die physikalischen Grundlagen und Zusammenhänge der Gasturbinenauslegung zu verstehen und anzuwenden

2. die technologischen Voraussetzungen zu erfassen, analysieren und zu vergleichen

3. das erlernten Wissen zur konzeptionellen Auslegung vom Gasturbinen selbstständig anzuwenden

4. Zusammenhänge zwischen theoretischen Auslegungsmethoden und Praxis sowie wirtschaftliche Randbedingungen zu erfahren und verstehen

5. die Entwicklungstiefe, Wertschöpfung und die Rolle der Gasturbinen im allgemeinen sozialen und politischen Umfeld zu beurteilen

Literature

Lechner, C.; Seume, J.: Stationäre Gasturbinen, 2. Auflage. Springer 2010 (ISBN 978-3-540-92787-7, e-ISBN 978-3-540-92788-4

Vorlesungsskripte Thermische Strömungsmaschinen (TU Kaiserslautern)

div. Zeitschriftenartikel und Tagungsbeiträge (werden den Hörern zur Verfügung gestellt)

Materials

Tafel, Beamer

References to Course [MV-SAM-86114-K-7]

Module Name Context
[MV-SAM-M190-M-7] Stationary Gas Turbines – Design Methodologies and Development Trends P: Obligatory 2V, 3.0 LP