Module Handbook

  • Dynamischer Default-Fachbereich geändert auf BIO

Notes on the module handbook of the department Bio­logy

The below displayed informations on the courses of study, modules and courses of the department of Biology are still under construction. Till this process will be finished please use our module handbooks on

https://www.bio.uni-kl.de/studium-lehre/studiengaenge/

Course BIO-PPA-01-K-2

Phytopathology (V, 4.0 LP)

Course Type

SWS Type Course Form CP (Effort) Presence-Time / Self-Study
- V Lecture 4.0 CP 35 h 85 h
(V) 4.0 CP 35 h 85 h

Basedata

SWS V
CP, Effort 4.0 CP = 120 h
Position of the semester 1 Sem. in WiSe
Level [2] Bachelor (Fundamentals)
Language [DE] German
Lecturers
Area of study [BIO-PPA] Phytopathology
Additional informations
Livecycle-State [NORM] Active

Contents

  • Die pflanzliche Zelle. Physiologische Grundlagen der Evolution pflanzlicher Zellen. Struktur / Funktion pflanzlicher Zellorganellen. Zellwand: Funktion, Biosyn-these, Aufbau. Wasserhaushalt, chemisches Potenzial, Wasserleitung, Funktion und Regulation der Stomata. Ernährungsphysiologie: Mineralstoffe und deren Funktion. N- und P-Aufnahme mit Hilfe von Symbiosen: Mykorrhiza und Wurzelknöllchen. Transportphysiologie: Membran-Struktur und Funktion von Transportproteinen. Bildung, Transport, Speicherung und Mobilisierung von Assimilaten. Phloemtransport: Source-sink Beziehungen; symplastische und apoplastische Beladung; Druckstrom-Theorie. Licht-Rezeptoren: Phytochrom, Blaulichtrezeptor. Circadiane Rhythmik. Phytohormone: Auxin, Gibberelline, Cytokinine, Abscisin-säure, Ethylen, Jasmonsäure. Primär- und Sekundärreaktionen der Phytosynthese; Photorespiration; C4- und CAM-Pflanzen. Sekundärstoffwechsel: Alkaloide, Terpenoide, Phenol-Derivate. Arabidopsis als Modellpflanze. Interaktionen von Pflanzen mit ihrer Umwelt. Reaktion auf abiotische Stressfaktoren: Trockenheit, Hitze, Kälte, Sauerstoffmangel und Umweltschadstoffe.
  • Ursachen von Pflanzenkrankheiten. Krankheitserreger von Pflanzen. Pilze: Infekti-onsmechanismen und Pathogenitätsfaktoren. Ernährungsstrategien; Erkennung pflanzlicher Oberflächen, Signalverarbeitung und Differenzierung von Infektions-strukturen; Effektoren, lytische Enzyme und Toxine. Detoxifizierungsmechanismen und Fungizidresistenz. Bakterielle Planzenpathogene: Vertreter, Infektions-mechanismen. Rolle des TTSS für die Effektor-Translokation; DNA-Transfer durch Agrobacterium. Arten und Mechanismen pflanzlicher Abwehr: ‚Oxidative burst’, PR-Proteine, Phytoalexine, hypersensitiver Zelltod. Genetische und molekulare Grundlagen von pflanzlicher Resistenz. MAMP-triggered immunity und effector-triggered susceptibility und immunity. Interaktion von MAMPs und Effektoren mit Target- und Resistenzproteinen. Systemisch induzierte Resistenz.

Materials

Werden von den Dozenten online auf den Homepages der Abteilun-gen Pflanzenphysiologie und Phytopathologie zur Verfügung gestellt.

Requirements for attendance (informal)

None

Requirements for attendance (formal)

None

References to Course [BIO-PPA-01-K-2]

Module Name Context
[BIO-GM9-M-2] Grundmodul 9: Pflanzenphysiologie/Phytopathologie P: Obligatory V, 4.0 LP
[PHY-WPfl-Bio-1-M-1] Pflanzenphysiologie und Zellbiologie (für Physik) P: Obligatory V, 4.0 LP